Android_robot.svgDas vor kurzem vorgestellt Android 4.3 bringt eine sehr interessante Funktion mit. Eine der Schwächen von Betriebssystemen auf Flash Speichern war der Umstand, dass der Speicher mit der Zeit deutlich an Leistung abnimmt. Wenn eine Datei gelöscht wird, vermerkt das Betriebssystem dies in der internen Verwaltungsstruktur des Dateisystems – der Flash-Controller wird aber leider nicht darüber informiert. Der Flash-Controller hält deswegen den Speicherplatz der gelöschten Datei für belegt und kann diesen nicht im Rahmen der internen Speicheroptimierung berücksichtigen.

Genau hier kommt die neue Android Funktion fstrim ins Spiel. Fstrim unterrichtet den Flash-Controller automatisch einmal am Tag über gelöschte Dateien. Dies ist aber nur unter folgende Voraussetzungen möglich. Zum einen muss das Gerät seit mindestens einer Stunde nicht benutzt worden sein und zum andern muss der Akku mindestens zu 80 Prozent voll sein oder am Ladegerät hängen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...