Produktanalysten von IHS haben vor kurzem das neue Apple iPhone 5S zerlegt und die Einzelteile analysiert. Ziel der Aktion war die Ermittlung der ungefähren Herstellungskosten. Da Apple die genauen Herstellungskosten niemals veröffentlichen würde, handelt es sich bei den ermittelten Herstellungskosten ausschließlich um Schätzungen.

Apple lässt sich Speicherupgrade sprichwörtlich vergolden

Führt man sich die Auflistung der einzelnen Komponenten vor Augen, wird schnell deutlich warum Apple in seinen iPhone Modellen keinen Speicherkartensteckplatz verbaut. Apple kostet die Verdopplung des internen Speichers z.B. von 16 GB auf 32 GB lediglich 10 Dollar – den Kunden werden aber 100 US-Dollar in Rechnung gestellt. Je mehr internen Speicher ein iPhone hat, desto mehr verdient Apple daran. Bei einem iPhone mit 64 GB internen Speicher beträgt der zusätzliche Gewinn, im Vergleich zum Modell mit 16 GB internen Speicher, satte 180 US-Dollar.

Das teuerste Bauteil an einem iPhone 5S ist nicht etwa der Hochleistungsprozessor A7, sondern das Retina-Display, das mit 41 US-Dollar zu Buche schlägt. Der von Samsung hergestellte A7-Prozessor kostet inklusive des M7-Coprozessors 19 US-Dollar – das sind  im Vergleich zum alten A6-Prozessor sechs US-Dollar mehr. Der Arbeitsspeicher hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell ebenfalls verteuert – um zwar um genau 1,50 US-Dollar. Das hängt mit der Umstellung von LPDDR2 auf den schnelleren LPDDR3 Standard zusammen. Der fest verbaute Akku ist alles andere als ein Kostentreiber und kostet lediglich 3,60 US-Dollar. In der Summer kostet ein iPhone 5S also ungefähr 198 US-Dollar.

Apple konnte Herstellungskosten bei aktuellen iPhone sogar drücken

Obwohl das neue iPhone mehr Technik bietet als all seine Vorgänger, konnten die Herstellungskosten sogar gesenkt werden. So kostete ein iPhone 4S vor zwei Jahren noch 254 US-Dollar – das sind ganze 36 US-Dollar mehr als beim aktuellen Modell.

Bei der Kalkulation sollte man ferner noch berücksichtigen, dass die Entwicklungskosten ein wesentlicher Kostenfaktor sind und eine Kalkulation dieser ungemein schwierig ist und es selbst Apple schwer fallen sollte, einen genauen Preis festzulegen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...