Apple löst Coca-Cola als wertvollste Marke ab. Dies ist das Ergebnis der aktuellen von Interbrand ermittelten Marken-Rangliste.

Coca-Cola dominierte das Marken-Ranking seit 13 Jahren und belegte jedes Jahr souverän den ersten Platz. Jetzt verlor Coca-Cola nicht nur seine Spitzenposition an Apple, sondern musste auch Google an sich vorbei ziehen lassen.

Apple konnte seinen Markenwert in Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent auf 98,3 Milliarden US-Dollar steigern. Google verbesserte seinen Markenwert um imposante 34 Prozent auf 93,3 Milliarden US-Dollar. Coca-Cola konnte lediglich um 2 Prozent zulegen und belegt nun mit einem Markenwert von 79,2 Milliarden US-Dollar den dritten Platz im Interbrand Marken-Ranking.

IBM belegt mit einem Plus von vier Prozent und einem Markenwert von 78,8 Milliarden US-Dollar den vierten Platz. Auf Platz fünf ist Microsoft zu finden. Der Softwareriese aus Redmond konnte seinen Markenwert um 3 Prozent auf insgesamt 59,5 Milliarden US-Dollar steigern. Den sechsten Platz belegt General Electric mit einem Plus von 7 Prozent und einem Markenwert von 46,9 Milliarden. Auf Platz sieben folgt McDonals mit einem Plus von 5 Prozent und einem Markenwert von 42 Milliarden US-Dollar.

Apples größter Rivale, der koreanische Technologieriese Samsung, konnte sich im Ranking ebenfalls verbessern. Samsung konnte seinen Markenwert um 20 Prozent steigern und belegt mit einem Markenwert von 39,6 Milliarden US-Dollar den achten Platz. Der US-amerikanische Chiphersteller Intel verlor fünf Prozent und belegt mit einem Markenwert von 37,3 Prozent den neunten Platz im Interbrand Marken-Ranking. 

In das Interbrand Marken-Ranking fließen verschiedene Faktoren wie z.B. die Unternehmensleistung, der Einfluss auf Verbraucherentscheidungen sowie die Fähigkeit Premium-Preise durchzusetzen.

 

infografik_1124_Markenwert_der_zehn_wertvollsten_Marken_weltweit_n

Apple ist laut Interbrand die wertvollste Marke 2013 (Foto: Statista)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...