Alcatel One Touch Fire

Alcatel One Touch Fire: Günstiges Einsteiger-Smartphone mit Firefox OS (Foto:Alcatel)

Der deutsche Mobilfunkanbieter Congstar bringt ab dem 15. Oktober 2013 ein günstiges Einsteiger-Smartphone auf den Markt, das mit dem neuen Firefox OS Betriebssystem ausgestattet ist.

Das Alcatel One Touch Fire ist das erste Firefox Smartphone auf dem deutschen Markt und ist mit 90 Euro ohne Vertrag auch relativ günstig.

Das Firefox OS Betriebssystem fokussiert vor allem Kunden, die zwar an einem funktionalen Smartphone interessiert sind, jedoch möglichst wenig dafür ausgeben möchten.

Zwar sind 90 Euro für ein Smartphone nicht viel Geld, jedoch gibt es für einen vergleichbaren Betrag bereits Android Smartphone von Acer, Alcatel LG oder Samsung. Für knapp 40 Euro mehr ist auch ein Einsteiger-Smartphone mit Windows Phone zu haben.

Das Gerät verfügt über ein 3,5 Zoll kleines Display mit einer niedrigen Auflösung von 480×320 Pixeln. Im inneren werkelt ein Single-Core Prozessor mit einer Taktung von 1 GHz, unterstützt durch 512 MB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt lediglich 160 MB, kann jedoch durch handelsübliche Micro-SD-Speicherkarten erweitert werden. Die rückseitige Kamera mit einer Auflösung von nur 3,2 Megapixel ist vor allem für Schnappschüsse gedacht.

Das Alcatel One Touch Fire verfügt zwar nicht wirklich über eine attraktive Hardware, kann jedoch mit dem installierten Firefox OS Betriebssystem punkten. Dieses ist besonders für Smartphone-Einsteiger interessant. Es bleibt aber abzuwarten, ob Firefox OS sich langfristig als alternatives Betriebssystem neben Android, iOS und Windows Phone etablieren kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...