Der angeschlagene kanadische Smartphone Pionier Blackberry lotet anscheinend verschiedene Optionen für die Zukunft des Unternehmens aus.

Zu den Optionen gehört anscheinend auch der Kauf des Unternehmens durch Facebook. Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat das Blackberry Management die Firmenzentrale von Facebook im kalifornischen Menlo Park abgestattet. Es wird vermutet, dass sich Blackberry zum Verkauf angeboten hat.

Ob Facebook tatsächlich an einer Übernahme von Blackberry interessiert ist, ist bisher nicht geklärt. Jedenfalls wird Facebook schon seit geraumer Zeit ein großes Interesse nachgesagt, ein komplett selbständig entwickeltes Smartphone auf den Markt zu bringen. Eine Übernahme von Blackberry würde Facebook mehr Handlungsspielraum bringen als bei einer Kooperation mit einem Hardwarehersteller wie z.B. HTC.

Blackberry hat bereits verschiedene Kaufinteressenten, darunter IT-Schwergewichte wie Lenovo, Google und Cisco Systems.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...