foxconn

Foxconn Arbeiter bei der Fertigung

Das taiwanesische Unternehmen Foxconn, vor allem als Auftragshersteller für Apple Produkte bekannt, stellte vor kurzem in Rahmen eines Aktionärstreffens eine selbst entwickelte Smartwatch vor.

Foxconns Smartwatch verbindet sich via Bluetooth mit dem iPhone und informiert den User über einkommende Gespräche sowie neue Facebook Meldungen. Zudem kann die Smartwatch verschiedene Vitalfunktionen des Users überwachen, wie etwa Herzschlag und Atmung. Falls die ermittelten Vitalwerte außerhalb der Norm liegen, gibt die Uhr sogar Tipps, wie sich die Vitalwerte verbessern lassen.

Terry Gou, Chairmann der Muttergesellschaft Foxconns, erklärte, dass im Laufe der Zeit verschiedene Funktionen wie z.B. ein Fingerabdruckleser hinzukommen werden. Damit wäre es möglich, einzelne medizinische Daten einem bestimmten User zuzuordnen.

Die Smartwatch könnte tatsächlich „The Next Big Thing“ werden. Neben Foxconn arbeiten Technologieriesen wie Sony, Samsung, Google und Apple ebenfalls solchen Geräten. Sony hat vor kurzem die dritte Generation seiner Smartwatch vorgestellt, mit einem Release der der Apple Smartwatch ist aber erst am Ende des Jahres zu rechnen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen im Schnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...