QSAlpha Quasar IV

Das erste Smartphone mit Stealth Modus (Foto:indiegogo.com)

Auf der Crowdfunding Plattform Indiegogo gibt es aktuell ein sehr spannendes Smartphone Projekt zu bestaunen. Ein high-end Smartphone mit beeindruckenden Spezifikationen und einem einzigartigen Feature – dem Stealth Modus.

Eigener Prozessor zur Verschlüsselung

Der Stealth Modus ist besonders für Unternehmen ein durchaus nützliches Feature. So sorgt ein zusätzlicher Prozessor für die Verschlüsselung von digitalen Daten wie etwa Telefonaten, E-Mails, Apps etc. und macht das Gerät damit, besonders im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, bedeutend sicherer. Die Daten werden mit einem sehr ausgeklügelten privaten Schlüssel kodiert, der aus einer dreidimensionalen Matrix generiert wird und somit ein Maximum an Sicherheit bietet. Der private Schlüssel ist zusätzlich so tief im Kryptographie-Prozessor verankert, dass niemand anderes darauf zugreifen kann. 

Spezielles auf Sicherheit fokussiertes Betriebssystem

Das Betriebssystem ist ein interessanter Mix aus Android, Linux und dem Verschlüsselungssystem QuaOS. Darüber hinaus soll es auch einen eigenen App-Store (QuaStore) geben, der in erster Linie auf sicherheitsrelevante Apps zugeschnitten ist.

Im Rahmen des Crowdfundings wollen die Entwickler in den nächsten 30 Tagen insgesamt 3,2 Millionen US-Dollar einsammeln. Bereits über 28.000 US-Dollar sind nach nur wenigen Stunden zusammengekommen.

Das Gerät lässt sich bereits jetzt vorbestellen – mit einer Auslieferung ist allerdings  erst im April nächsten Jahres zu rechnen.

Hier die Spezifikationen des QSAlpha Quasar IV:

  • 5 Zoll FullHD Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel
  • Kratzfestes Gorilla 3 Glas
  • Snapdragon 800 Vierkern-Prozessor mit 2,3 GHz
  • Zusätzlicher Kryptographie-Prozessor
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 64 GB bzw. 128 GB interner Speicher
  • 3G, LTE
  • GPS, NFC
  • 13 Megapixel-Dual-Kamera
  • Wasserdicht
  • 3.300 mAh Akku

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...