Obwohl Googles Datenbrille Glass zwar noch gar nicht offiziell auf dem Markt ist, bekommt sie bereits jetzt ernstzunehmende Konkurrenz.

Das kanadische Unternehmen Recon Instruments bietet seine Datenbrille Namens Recon Jet für 499 US-Dollar zum Vorbestellen an. Die Auslieferung erfolgt zwar erst im Dezember dieses Jahres aber damit immerhin früher als Googles Datenbrille, die voraussichtlich erst nächstes Jahr verfügbar sein wird.

Recon Instruments kann bereits mehrjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Head-Up-Displays vorweisen und ist damit ein durchaus ernstzunehmender Konkurrent für Google. Jedoch verfolgt das Unternehmen einen anderen Ansatz. Während Google Glass quasi als Datenbrille für Jedermann konzipiert ist, fokussiert Recon Instruments vor allem Radsportler. Daher macht es auch wirklich Sinn, dass Recon Instruments seine Datenbrille mit Hilfe des 17 fachen Tour-de-France Teilnehmers George Hincapie vermarktet.

Hier die wichtigsten Daten:

  • 1 GHz Dual Core CPU  ARM Cortex-A9
  • 1 GB DDR2 Arbeitsspeicher
  • 8 GB Flashspeicher
  • HD Kamera
  • WiFi
  • 16:9 WQVGA Display – eingespeiste Bilder wirken wie auf einem 30 Zoll HD Bildschirm
  • Integrierte Lautsprecher und Mikrofon
  • GPS
  • Bluetooth 4.0
  • Neigungs- und Bewegungssensoren, Höhenmesser, Barometer

Von dem Preis und den Spezifikationen her, scheint die Recon Datenbrille eine echte Alternative zu Google Glass zu sein. Wer nicht auf Google Glass warten kann, sollte bis zum 21. Juli 2013 zugreifen – danach kostet die Recon Datenbrille nämlich 599 US-Dollar anstatt 499 US-Dollar.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...