Sony Smartwatch 2

Sonys neue Smartwatch ist staub- und wasserdicht (Foto: Sony)

Samsungs Smartwatch Galaxy Gear hat auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) für viel Aufsehen gesorgt und viele Leute wurden erstmalig auf das Thema Smartwatch aufmerksam.

Auf der IFA wurden neben der Galaxy Gear auch viele andere interessante Smartwatch Modelle vorgestellt, darunter auch die Neuauflage von Sonys Smartwatch.

Sonys Smartwatch verfügt zwar über einen etwas kleineren Funktionsumfang als das Modell von Samsung, kann jedoch mit einigen wichtigen Features überzeugen. Sie ist u.a. mit wesentlich mehr Android Geräten kompatibel und ist sogar wasser- und staubfest. Die Uhr ist nach IP57 Standard staubresistent und bis zu einer Tiefe von einem Meter auch wasserdicht. Die Smartwatch kann mit jedem Android Handy mit mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich verwendet werden.

Das Gehäuse der Uhr ist sehr flach und kompakt, das Display ist in gebürstetem Aluminium eingefasst. Das Design ist klar an den Smartphone Modellen der Sony Xperia Reihe orientiert. So findet sich auch der große Einschaltknopf aus Metall an der Seite der Uhr wieder, genauso wie man es etwa von dem Sony Xperia Z1 Smartphone gewohnt ist.

Das Display ist 1,6 Zoll groß und löst mit 220×176 Pixeln auf und ist damit ein wenig kleiner und nicht so hochauflösend wie das Konkurrenzprodukt von Samsung.

Die Smartwatch kann entweder mit einem Gummiarmband geordert werden oder auch mit einem Armband aus Metall. Insgesamt ist die Uhr sehr hochwertig verarbeitet und wirkt demnach auch sehr edel.

Die Uhr ist, wie bei den meisten Smartwatches üblich, lediglich ein zweites Smartphone Display auf dem u.a. eingehende SMS, Twitter-Nachrichten und Facebook-Statusmeldungen angezeigt werden können. Die Smartwatch muss dazu über Bluetooth oder NFC mit dem Smartphone verbunden sein. 

Im Google Play Store lassen sich weitere auf die Sony Smartwatch optimierte Apps wie etwa ein Wetterdienst finden.

Man kann mit der Sony Smartwatch zwar ein Telefongespräch annehmen, jedoch nicht wie etwa bei der Samsung Galaxy Gear oder der Pearl Smartwatch telefonieren.

Der Akku soll bei gewöhnlicher Nutzung etwa drei bis vier Tage durchhalten. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz ein guter Wert. Aufgeladen wird der Akku über ein handelsübliches Micro-USB-Kabel.

Das Gerät wird voraussichtlich ab Ende September/Anfang Oktober zu einem Preis von ca. 200 € erhältlich sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...