infografik_1161_Absatz_von_Tablets_und_Notebooks_in_Deutschland_nLaut einer aktuellen Statistik des Statistik-Portals Statista wurden in Deutschland zum ersten Mal mehr Tablets als Notebooks verkauft.

Noch 2010  stand das Notebook auf dem Wunschzettel der meisten Käufer ganz oben. Aber in den letzten drei Jahren wurden Tablets immer leistungsfähiger und vor allem erschwinglicher und damit auch für die breite Masse attraktiv.

Aber nicht nur die Tablets könnten an dieser Entwicklung Schuld haben, sondern auch die Notebook Hersteller bzw. Microsoft. Seit der Einführung von Windows 8 befinden sich die Verkaufszahlen sowohl von klassischen Desktop Computern als auch von Notebooks im Sinkflug – viele Fachleute sind der Meinung, dass es an dem völlig neuen Look & Feel von Windows 8 liegen könnte, dass bei der Mehrzahl der Nutzer nicht anzukommen scheint.

Im zweiten Quartal 2013 wurden 1,124 Millionen Tablets verkauft – das entspricht einem Zuwachs von satten 80 Prozent. Die Zahl der verkauften Notebooks ging um 9 Prozent auf 1,114 Millionen Geräte zurück.

Dieser Trend könnte sich noch weiter verstärken und das oftmals prophezeite Ende des klassischen Desktop Computers einläuten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...